Erkältungskiller: Nudelsuppe mit Huhn

Alex ist krank. Den ganzen Tag schnieft und niest er vor sich hin, darum habe ich ihm gestern Abend eine Geheimwaffe gegen die Erkältung beschafft und einen großen Topf Hühnersuppe gekocht. Da ich ein großer Fan der vietnamesischen Küche bin und am liebsten in Pho schwimmen würde, habe ich das von Mama übernommene Hausrezept etwas abgewandelt – Europa trifft Asien!

IMG_1931-001Herkömmliche Zutaten:

  • etwa 1 kg Hühnerklein (ich benutzte bevorzugt Hühnerschenkel – die haben schön viel Fleisch)
  • ca. 2 l Wasser
  • 2-3 Würfel Bio-Gemüsebrühe (man kann natürlich auch selbst gekochten Fond benutzen)
  • 1 Bund Suppengrün (Möhren, Sellerie, Lauch, Petersilie)
  • auf Wunsch weiteres Gemüse (z.B. Petersilienwurzel und Zuckerschoten)
  • 250 g Suppennudeln (ich mag am liebsten Bandnudeln)
  • Salz

Folgendes habe ich noch hinzugefügt:

  • 4 Anissterne
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 3 Stangen Zitronengras
  • 1 getrocknete rote Chili
  • etwas Honig
  • Sojasauce
  • 2 Limetten
  • 1 Bund frischer Koriander

Und so geht’s:

Hühnerschenkel waschen, in einen großen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. Zitronengras mit der flachen Seite eines Messers zerdrücken, so dass die ätherischen Öle besser austreten können, ebenso mit dem Knoblauch verfahren. Den Ingwer in Scheiben schneiden – schälen ist nicht unbedingt notwendig. Alles mit in den Topf geben, außerdem die beiden Brühwürfel, etwas Salz, den Sternanis und die Chilischote. Aufkochen und je nach Größe der Hühnerschenkel etwa 30-40 Minuten mit geschlossenem Deckel kochen lassen (je länger desto besser – das Fleisch soll sich leicht vom Knochen lösen). In der Zwischenzeit das Gemüse putzen und kleinschneiden. Wenn das Fleisch gar ist, kann der Herd kurz ausgeschaltet werden. Hühnerschenkel aus der Brühe nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann die Schenkel von der Haut befreien und das Fleisch von den Knochen lösen. Das Fleisch in löffelgerechte Stücke rupfen oder schneiden. Anschließend die Gewürze aus der Brühe entfernen und diese wieder zum Kochen bringen. Mit Sojasauce und ein bißchen Honig abschmecken, eventuell noch Salz zugeben. Dann Möhren, Sellerie und Petersilienwurzel zugeben und kurz kochen lassen. Den Lauch und die Zuckerschoten habe ich dann zusammen mit den Nudeln in die Suppe gegeben, nach weiteren 7 Minuten ist die Suppe fertig. Damit sich jeder am Tisch die Suppe würzen kann wie er mag, serviert man Limettenspalten, Sojasauce und eventuell frische kleingeschnittene Chilis dazu, und bestreut das ganze dann mit einer Mischung aus frischer Petersilie und Koriander.

Tut übrigens auch gut, wenn man nicht erkältet ist. Guten Appetit!

Advertisements

2 Antworten zu “Erkältungskiller: Nudelsuppe mit Huhn

  1. ohjeee….gute Besserung! aber mit so einer tollen Suppe geht es ihm bestimmt gleich wieder besser. 😉

    ich würde dich gerne zu unserer Foodblogger Community http://www.kuechenplausch.de einladen. Dort findest du schon viele hunderte Foodblogger sowie ihre leckeren Rezepte.Auch du kannst dort deine eigenen Rezepte verlinken und ein Teil von Küchenplausch werden. Desweiteren gibt es bei uns unter anderem auch tolle Foodblog-Events an denen man teilnehmen kann. Ich würde mich freuen, dich auch bald in unserer Comunity begrüßen zu dürfen. 🙂

    Liebe Grüße
    Isabell

    • Hallo Isabell,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Die Suppe ist inzwischen leider alle, die Erkältung noch nicht ganz weg, aber auf dem Weg der Besserung 🙂 Eure Website schaue ich mir heute Abend einmal in Ruhe an – danke für die Einladung.
      Liebe Grüße,
      Gizmo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s